Die Vorfahren der Familie Wichtl sind bereits nachweislich seit dem Jahr 1783 in Großwetzdort, Hauptstraße 4 (vormals Nr. 40) ansässig und befassten sich seit damals intensiv mit dem Weinbau.

Schon der Großvater des heutigen Betriebsleiters, Herr Leopold Wichtl, geb. 1904,  hat bereits im Jahr 1927 begonnen, Wein in Flaschen abzufüllen. Vorher wurde der Wein in Fuhrfässern zu 56 Liter (ein Eimer) und 112 Liter (zwei Eimer) mit Pferdegespannen in die Wiener Weinhäuser geliefert.

Im Jahr 1965 übernahm der Vater des heutigen Betriebsinhabers, Herr Leopold Wichtl, geb. 1937, den Landwirtschaftsbetrieb seiner Eltern und forcierte den Betriebszweig Weinbau, nutzte die Nähe zu Wien, um die betriebseigenen Weine in Flaschen ab Hof zu vertreiben und hat den Betrieb nach damaligem Standard der Weinbereitung maßgeblich geprägt.

Der heutige Betriebsleiter Ing. Leopold Wichtl übernahm den elterlichen Betrieb im Jahr 1986 im Alter von 20 Jahren, nachdem er seine Ausbildung an der Höheren Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg abgeschlossen hatte. Nach seiner Übernahme modernisierte er den Betrieb nach heutigen Qualitätsstandards, unter anderem wurde das „Presshaus“ zur Gänze neu eingerichtet und der Weinkeller mit modernsten Edelstahlbehältern für temperaturkontrollierte Gärführung ausgestattet. Das Weinsortiment wurde von nur vier unterschiedlichen Rebsorten auf zehn Sorten erweitert. Die Qualitätsförderung hat auch im Weingarten Einzug gehalten, man beschränkt sich auf das Wesentliche – Die Güte der Weine.